Therapieangebote

Ernährungsberatung

Vitalstoffe und Pflegeprodukte

Kauartikel

   Leistungen und Preise    

 

                    

                            Bio- Galvano Therapie:   

 

 

Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Organismus mittels extrem schwachen Gleichstroms

 

 

Die Bio-Galvano Therapie wird auch Elektro-Tumor-Therapie oder Electro-Cancer-Therapie genannt.
 
Wichtiges Prinzip für die Galvano Therapie:

 

Tumorgewebe besitzt andere Eigenschaften als das ihn umgebene gesunde Gewebe.

 

Der elektrische Widerstand im Tumorgewebe ist geringer und somit sucht sich der Strom den Weg

des geringsten Widerstandes.

 
 
Führt man elektrischen Strom (schwachen Gleichstrom) durch Gewebe, nehmen die denaturierten Krebszellen diesen

Strom auf. Je bösartiger = maligner die Zellen, desto eher nehmen sie den Strom auf. Dies tun gesunde Zellen nicht ,

weil sie einen wesentlich höheren Widerstand haben.

 

Selbstzerstörung der Krebszellen wird herbeigeführt

 

Das Ziel der Behandlung ist ein physio-chemischer Zersetzungsprozess der krankhaften Zellen, in dessen Verlauf die

bösartigen Zellen sich selbst zerstören.

 

Dabei entstehen unterschiedliche Effekte, welche im Zusammenspiel den Tumor zersetzen.

Folgende Effekte sind hierbei zu nennen: Elektrolyse, Verringerung der Durchblutung des Tumors,

verringertes Wachstum des Tumors, antimetastatischer Effekt und Aktivierung des Immunsystems.

Das zu zersetzende Tumorgewebe wird abgebaut und durch Narbengewebe ersetzt.

Hintergrund der Geschichte ist, dass sich in jedem Hundekörper andauernd und täglich Krebszellen bilden,

die aber von einem intakten Immunsystem zerstört werden. Ein Tumor kann sich nur bilden,

wo die lokale Abwehr behindert wird und wo ein Raum für weitere Wachstumskriterien entstanden ist.

 

Krebs früh erkennen

Dies bedeutet, dass auch mit den besten und teuersten Geräten ein Geschwür erst entdeckt werden kann,

wenn es definierbare Größe und Gestalt erwerben konnte.

Verfahren, die den ganzen Körper betreffen, als unschädlich gelten und eben auch mit Tumorzellen umgehen können,

die man noch nicht exakt und in der Gestalt erkennen kann, bieten also einen großen Vorteil für die ganzheitliche Medizin.

 

Auch für inoperable oder schwer zugängliche Tumoren

Ebenso vorteilhaft erweist sich die Anwendung für ansonsten inoperable oder zumindest schwer zugängliche Tumoren.

Der schwache Gleichstrom wird vom Bio-Galvano-Gerät durch den ganzen Körper,

alle Körperteile oder durch den Tumor selbst geleitet; die Applikation erfolgt über Elektroden auf der Haut.

 
 
Applikation des Stromes über Elektroden

 

Ganzkörperbehandlung beim Hund.

 

 

(Anwendung bei Zwingerhusten)

 

 
Gesundes Gewebe lässt den Strom ohne Reaktion passieren, der Patient fühlt davon nichts.

Entartetes Gewebe nimmt den Strom auf (je bösartiger = maligner die Zellen sind,

desto geringer ist der elektrische Widerstand).

 

Die Galvanotherapie kann bei unterschiedlichen Tumoren angewendet werden.

Die Möglichkeit, Flachelektroden von außen anzulegen, ist die Voraussetzungen für eine Behandlung.

 

Der Effekt (Anziehen und Aufnahme des elektrischen Stroms durch Krebszellen)

kann durch Einnahme sogenannter „Elektrosensitizer“ (Substanzen, die von Krebszellen verstärkt aufgenommen werden,

um diese bezüglich des Stromes zu sensibilisieren) verstärkt werden.

 

Sie werden nach Absprache zur Therapie gegeben.

 

Anwendungsgebiete:

u.a. Tumore, Virusinfekte, Zwingerhusten, Schnupfen, Erkältung, Halsschmerzen

 

 

 

 

Risiken, Einschränkungen:

Tumoren in fortgeschrittenem Zustand eignen sich eher für die intravenöse photodynamische Lasertherapie (PDT). 

 

  

 

 

 

 

Hundegesundheit    im Harz

Heike Schacht         Markt 10

38315 Schladen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

05335-905084

oder nutzen Sie das Kontaktformular

Termine nach vorheriger Absprache

Nächste Futterbestellung am:

 Siehe Willkommens-

 Seite !

 

   Das Gesunde Tier